top youtube icon

Kokosöl Cellulite Behandlung

Cellulite – eine lästige und unschöne Hautveränderung, mit der sich tagtäglich viele Frauen herumschlagen müssen. Mittlerweile gibt es so einige spezielle Duschgels und Cremes, die bei der Cellulite Behandlung viel versprechen aber leider auch genauso viel kosten. Aber gibt es denn auch eine kostengünstigere Alternative bei der Cellulite Behandlung, die möglichst ohne Chemiekeule auskommt aber mindestens genauso effektiv beim Cellulite bekämpfen ist?
 Ja klar - Kokosöl! Unser wundersamer Alleskönner beweist auch hier bei der Cellulite Behandlung seine zahlreichen Stärken. Denn neben dem Cellulite bekämpfen, pflegt Kokosöl auch noch die Haut und sorgt für einen frischen und zarten Teint!

 

Möchtest du Kokosöl bei der Cellulite Behandlung einsetzen, brauchst du:

  • ca. 4 EL Kokosöl (2 EL pro Oberschenkel)
  • eine Trockenbürste

 

 

 

Und so wird’s gemacht:

Willst du mit Kokosöl deine Cellulite bekämpfen, teilt sich die Anwendung in 3 Schritte.

Schritt 1: Trinken für eine optimale Cellulite Behandlung!


Ganz wichtig beim Einsatz von Kokosöl zum Cellulite bekämpfen ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Während der Cellulite Behandlung werden nämlich cellulite-verursachende Stoffe aus dem Körper gelöst und idealerweise direkt ausgespült. Wenn der Körper in dieser Phase nun aber über zu wenig Flüssigkeit verfügt, ist er gezwungen genau diese Stoffe wieder einzulagern – und die ganze Kokosöl Cellulite Behandlung wäre umsonst und unwirksam gewesen. Daher solltest du am besten zwei große Gläser vor der Behandlung der Cellulite trinken.

Schritt 2: Cellulite bekämpfen durch heißes duschen und massieren


Nun folgt die Cellulite Behandlung auf deiner Haut. Dabei werden die Stellen deines Körpers, in der Regel Oberschenkel und Po, in der Dusche mit heißem Wasser abgespült. Das Wasser sollte schön heiß sein, damit sich die Hautporen öffnen und im weiteren Schritt das aufgetragene Kokosöl besser aufgenommen werden kann. So bist du noch erfolgreicher beim Cellulite bekämpfen. Nach dem Duschen trocknest du deine Haut ab und massierst deine Haut mit einem Sisal-Handschuh. Du kannst auch eine Trockenbürste nehmen. Dabei wäre es besonders gut, dass die Trockenbürste mittelharte Borsten hat, damit die Massage nicht unangenehm und kratzig ist, und du deine Haut noch stärker schädigst.

Schritt 3: Cellulite Behandlung mit Kokosöl


Daraufhin trägst du das Kokosöl auf deine Haut auf und massierst es für eine optimale Cellulite Behandlung 10 Minuten ein. Dadurch, dass die Haut erwärmt ist, können die Inhaltsstoffe des Kokosöls besser und tiefer in die Haut eindringen. Zudem wird der eigene Lymphfluss angeregt und der Abbau der Schlacke im Cellulite Gewebe kann besser stattfinden.
Diese Cellulite Behandlung sollte drei Mal in der Woche durchgeführt werden, wenn man seine Orangenhaut drastisch reduzieren möchte. Wenn du diese Behandlung öfter als drei Mal in der Woche durchführst, kannst du dementsprechend deine Cellulite noch erfolgreicher bekämpfen.1

 

 

 

1 Mehr dazu findest du auch hier: http://www.cellulite-blog.de/natuerliche-hautpflege-kokosoel-massage-gegen-cellulite.html

Kokosoel Kenner

Dein Körperpeeling – So geht's!

 

Mach doch auch ein Basenbad!

Weißt du was ein Basenbad ist? Und was hat eigentlich Natron damit zu tun?

Hier erfährst du es!

Eine Bodylotion ist schnell selbst gemacht!

Man muss seine Pflegeprodukte ja nicht immer kaufen! Werde doch selbst mal kreativ!

inspiration gibt's hier!